​Stadt und Landkreis Coburg haben gemeinsam das Qualitätssiegel „Bildungsregion in Bayern“ des bayrischen Kultusministeriums erhalten. Gewürdigt wurde damit die umfassende Arbeit von vielen Akteuren vor Ort, die den Bildungsraum Coburg seit Jahren innovativ entwickeln. Besonders zu betonen ist hierbei die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Landkreis Coburg mit der Hochschule Coburg.

Kommunen, Jugendämtern, Schulen und Vertretern der Wirtschaft sorgen gemeinsam dafür, dass jede Bürgerin und jeden Bürger egal welchen Alters ein passendes Bildungsangebot findet. Die Kommunen dienen hierbei als Kooperationsplattform, die den kontinuierlichen Austausch der verschiedenen Akteure koordiniert, das Angebot erfasst und der Öffentlichkeit strukturiert zur Verfügung stellt. Überreicht wurde das Qualitätssiegel am 16. Mai 2014 von Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich (CSU) in der Aula der Hochschule Coburg. Mit der Auszeichnung ist die Arbeit aber nicht abgeschlossen: Der Prozess, die Bildungsregion Coburg zu erweitern und auszubauen geht kontinuierlich weiter.


Bildungsregion 2

Sie alle gehören zur Bildungsregion Coburg - die Bürgermeister und Bürgermeisterinnen der Coburger Gemeinden, Hochschulpräsident Michael Pötzl (links), Landrat Michael Busch (6.v.l.) und Oberbürgermeister Norbert Tessmer (4.v.l.). Staatssekretär Georg Eisenreich (3.v.r.) übergab die Zertifikate.

Bildquelle: Hochschule Coburg