​Coburg trägt Titel "Reformationsstadt Europas"

Die Stadt Coburg darf sich seit dem vergangenen Jahr „Reformationsstadt Europas“ nennen. Während der Reformationszeit stellte die Vestestadt einen wichtigen Aufenthaltsort für Martin Luther dar. Bis heute haben die Wirkungsstätten ​Luthers in Coburg nicht an spiritueller und touristischer Bedeutung verloren. Aus diesem Grund wurde der Stadt am Reformationstag vom Generalsekretär der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa, Bischof Dr. Bünker, der Titel „Reformationsstadt Europas“ verliehen. In Zusammenarbeit mit der Kirche erarbeitet die Stadt ein erkennbares Profil als Reformationsstadt.

Die Verleihung des Titels ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Jubiläumsjahr 2017, in dem sich die Reformation zum 500. Mal jährt, sowie zu den anstehenden Feierlichkeiten.