​Unter unserem Himmel: „Kleine Werkstätten in Oberfranken“

Große Ketten beherrschen die Innenstädte, viele Menschen bestellen im Internet. Da fällt es kleinen Betrieben oft schwer sich zu behaupten. Annette Hopfenmüller hat oberfränkische Handwerksleute und ihre Leidenschaft für ihren traditionsreichen Beruf porträtiert.

Am kommenden Sonntag, dem 10. Januar, können Sie um 19.00 Uhr im Bayerischen Fernsehen einen Einblick in die kleinen Werkstätten von Oberfranken bekommen.

Wer eine besondere Handwerkskunst beherrscht, hat es nicht leicht in unserer Zeit. Der Strukturwandel und das vielfältige Warenangebot aus Billiglohnländern sind ein Problem für die kleinen Spezial-Werkstätten, die in Dörfer und Städten einmal selbstverständlich waren. Immer mehr müssen schließen. Mit ihnen verschwindet das oft seit Generationen überlieferte Wissen, die fundierte Beratung und individuelle Maßanfertigung per Hand. Vor allem Ein-Mann-oder-Frau-Betriebe finden oft keine Nachfolger, denn jungen Handwerkern ist es bei steigenden Mieten und Kosten zu riskant, sich selbstständig zu machen.

Annette Hopfenmüller war in Oberfranken unterwegs und hat etliche Handwerker ausfindig gemacht, die mit viel Leidenschaft am Werk sind: Vier Hutmacherinnen bringen frischen Wind in ihr Ladenatelier in der Bamberger Altstadt. Einen Steinwurf entfernt hat der Enkel vom „Bürsten Nickles“ die verwaiste Werkstatt des Großvaters wiederbelebt und bietet ein enormes Sortiment vom Schrubber bis zum Weihwasserpinsel. In den alten Handwerker-häusern der Coburger „Glasgassen“ werkelt noch eine Glasmalerin und gleich nebenan ein Kollege, der mit Blei verglasen kann. Ihrer Zusammenarbeit verdanken viele Coburger Jugendstilfenster ihren neuen Glanz. Und was der Unterschied zwischen „Kunst“ und „Erhalten“ ist, erklärt ein Steinrestaurator aus Ebensfeld.

Ein Film über kleine Welten, in denen sich Kreativität und Kunstfertigkeit mit altem Wissen verbinden.

Weitere Informationen unter: www.br.de/himmel

Buch und Regie: Annette Hopfenmüller
Kamera: Martin Rösner
Kamera-Assistenz/Licht: Marc Gensel
Ton: Markus Magerer
Schnitt: Andreas Probst
Bildtechnik: Sebastian Giertz
Tonmischung: Matthias Junken
Sprecher: Thomas Birnstiel
Redaktion: Frida Buck