​StadtLesen kommt nach Coburg

Die Veranstaltungsreihe "StadtLesen" kommt bereits zum zweiten Mal nach Coburg.
Von Donnerstag bis Sonntag kann auf dem Albertsplatz von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit in 3000 Büchern geschmökert oder verschiedenen Autoren gelauscht werden. Gemütliche Sitzsäcke, Decken und Sonnenschirme stehen bereit!

Geboten wird ein vielfältiges Programm: Bereits am Mittwoch, 28. Mai liest zwischen 17 und 18 Uhr die Regionalkrimiautorin Frederike Schmöe aus ihrem Buch "Wer mordet schon in Franken?" Weiter geht es am Donnerstag, 29. Mai um 19 Uhr mit der Bestsellerautorin Monika Beetz. Sie liest aus ihrem neusten Werk "Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben". Bei schlechtem Wetter finden die Lesungen in der Aula des Gymnasiums Casimirianum statt. Der Freitag steht unter dem Motto "Integrationslesetag". Hier sind alle Coburgerinnen und Coburger mit Migrationshintergrund eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. Sonntag ist Familientag! Der Bücherturm wird verstärkt mit Kinder- und Jugendliteratur bestückt und alle Eltern sind aufgerufen, vorzulesen. Viel Spaß!

Mehr Informationen zum Programm gibt es hier.

Bildquelle: ​http://www.stadtlesen.com/lesestaedte/lesestaedte-deutschland/coburg/